Theresa Wagner (Praktikum)

Seit wann bist Du ein Teil der jnp bzw. des jnp Teams?
Mein erstes jnp-Erlebnis ist gefühlt noch gar nicht lange her. Ich durfte im Winter 2016 mein erstes Projekt mit der jnp spielen.

Was sind Deine Aufgaben und Tätigkeitsbereich(e) bei der jnp?
Ab dem ersten Moment, den ich in der jnp mitspielen durfte, war ich fasziniert und begeistert von all ihrer Energie und Eigeninitiative. Das Team war so eng an den Musikern dran, sodass ich mich unglaublich freute, als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte organisatorisch bei der jnp dabei zu sein. Daraufhin durfte ich auf das folgende Planungstreffen mitfahren, bis ich schließlich ein Praktikum bei der jnp machte. Dabei kümmerte ich mich vor allem um die Unterbringung und Verständigung mit den Musiker*innen vor- und während des Projektes.

Wie bist Du zu der jnp gestoßen?
Innerhalb kürzester Zeit hörte ich plötzlich aus sämtlichen Kanälen von dem sprudelnd jungen und selbstorganisierten Projektorchester jnp. Es war wie ein Lauffeuer um mich - in aller Munde war das besagte Datum des Bewerbungsschlusses. Nachdem ich eine gute Freundin aus alten Jugendorchesterzeiten wiederhörte, schwelgten wir im geliebten Orchesterphasengefühl von damals. Ohne ein Musikstudium ist es gar nicht so leicht ein Orchester mit solch einer Energie und Spielfreude und noch dazu mit solch einem unglaublich hohen Niveau zu finden. Wir bewarben uns beide und sahen uns nach 2 Jahren am gemeinsamen Pult wieder - es war großartig!

Was ist die jnp für Dich?
Innovativ, weiterdenkend, wunderbar

Wenn ich nicht für die jnp organisiere, dann …
… studiere ich in Hildesheim Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, verbrachte gerade ein wunderbares Auslandssemester mit der Bratsche am Konservatorium Groningen und freue mich über jeden Sonnenstrahl, den ich erspähen kann.