Unsere Projekte

 Neben dem sinfonischen Kernrepertoire realisieren wir regelmäßig innovative, interdisziplinäre Projekte mit Einflüssen aus den Bereichen Elektro-, Jazz- und Weltmusik.

#sacrelectro
Geballte Fäuste, blaue Augen und blutende Ohren waren das Ergebnis der Uraufführung Le Sacre du Printemps von Igor Strawinsky, einer der größten Skandale in der Musikgeschichte. Gut ein Jahrhundert später ist der einstige Publikumsschocker als Sinnbild der musikalischen Avantgarde längst zum Klassiker geworden. Was damals für „wahnsinnig gewordene Musiker*innen“ abgetan wurde, wollen wir in der Gegenwart weitertreiben. . .
#orchestermitbums
Zwischen Großstadt und Bauernhof, zwischen Festival und Konzertsaal, zwischen Bier zischen und Matemischen: Über achtzehn Tage lang verheißt das Sommerprojekt der jnp Spannung, Inspiration und große Emotionen. Unter der Leitung des US-amerikanischen Dirigenten Jonathan Stockhammer entsteht im Sommer 2018 ein anspruchsvolles Programm rund um Till Eulenspiegels lustige Streiche von Strauss, Poulencs Klavierdoppelkonzert und Schostakowitsch, 12. Sinfonie. . .
#DETECT18
Auf einem musikalischen Streifzug durch Renaissance, Avantgarde, traditionellem Orchesterkonzert und experimenteller Live-Elektronik entschlüsselt das DETECT CLASSIC FESTIVAL zum ersten Mal über zwei Tage die Vielfalt der Klassik. Die bunte Palette des Festivals bietet Jung und Alt, Chaotisch und Adrett, Fliegen- bis Moustache-Trägern eine Spielwiese von Klangerlebnissen, die sogar bis in die Nacht reicht. . .
#klassikmeetsjazz
Mit einer weiteren Auflage der Young Euro Classic – Konzertreihe „Klassik meets Jazz“ treffen in 2018 die junge norddeutsche philharmonie und das improvisierende STEGREIF.orchester auf Mr. Red Horn Nils Landgren und Band. Als künstlerischer Leiter und Solist (Posaune, Gesang) der Reihe ist er das Gütesiegel für ein genreübergreifendes Projekt zwischen Klassik und Jazz. . .
#theinnerjourney
Eine Reise ins Unbekannte, Vertraute, Fremde oder Gewisse: Eine Reise ins Innere unseres Selbst und viel weiter, denn das Innere der anderen soll zum Teil des Eigenen werden. Beginnend im Frühjahr 2018 finden Menschen aus unterschiedlichen Kreisen und Kulturen zusammen um sich über das gesamte Jahr in Tandems und Projektgruppen auszutauschen und schließlich, im Oktober 2018, in einer Weltmusikoper unter der Leitung Wolf Kerscheks zu vereinen. . .
#sitcomopera.online.
Wo, wenn nicht in uns hineingehen, wenn der andere nur noch bei sich weilt? Und was, wenn der Ort, in dem wir gerade sind, spricht, wenn er eine Geschichte erzählt von einer Zeit, die nur angedeutet lebt? Hilft dann die Komik, das Skurrile, die Ironie um sie zu entfesseln? „MiniBar“ widmet sich ganz dem In-der-Welt-Sein aus digitaler Perspektive. Hierbei greift die Sitcom Opera Alltagsphänomene auf und flechtet sie zu einem assoziativen, schrägen und leicht melancholischen Episodenspiel zusammen. . .