3,2,1 – los geht´s!

Die Kisten im Büro stehen gepackt in der Ecke, zwei jnp-Transporter heizen durch Norddeutschland und sammeln unterschiedlichste Instrumente und Equipment ein und eine schier unendliche To-do-Liste – naja – neigt sich auch jetzt nicht wirklich dem Ende entgegen. Denn eigentlich geht alles jetzt erst richtig los. In zwei Tagen beginnt das Sommerprojekt der jungen norddeutschen philharmonie. In diesem Jahr sogar korrekterweise: Das Jubiläumsprojekt.

In den nächsten zweieinhalb Wochen werden wir euch in diesem Blog von dem Leben mit 111 Musikern in einer Schule in Rostock, den Proben, den Konzerten, dem legendären jnp-Fußballturnier und allem berichten, was sich sonst noch auf und hinter der Bühne abspielt. Denn eins steht jetzt schon fest: Die junge norddeutsche philharmonie wird nur einmal 5 Jahre alt. Und das feiern wir mit zwei Auftritten bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, unserem Jubiläumskonzert in der Laeiszhalle Hamburg, einem innovativen „Klassik meets Elektro“-Konzert in der Arena Berlin, dem Star-Pianisten Fazil Say und dem Dirigenten Alexander Shelley. Bäm!

Wir sind gespannt auf alles, was in den nächsten zwei Wochen passiert und werden Norddeutschlands Bühnen in guter jnp-Manier ein bisschen aufmischen. Oder wie unser Geschäftsführer Clemens sagen würde: Gotham City hat Batman und Norddeutschland hat die junge norddeutsche philharmonie. Nunja, anstatt für Recht und Ordnung sorgen wir dann aber mal lieber für einmalige Konzerterlebnisse. Auf einen weiteren unvergesslichen Sommer mit der jnp!

Shares
jnp

Seit 2010 begeistert die junge norddeutsche philharmonie (jnp) ihr Publikum als eines der aufstrebendsten musikalischen Nachwuchsprojekte Deutschlands. Musikstudierende der norddeutschen Musikhochschulen vereinen sich in dem überregionalen Netzwerk projektweise für die Realisierung innovativer und energiegeladener Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.